Aktuelles

Tagesmütter und Tagesväter gesucht ...

am .

Der Fachbereich Jugend und Sport sucht engagierte Tagesmütter und Tagesväter im Landkreis Starnberg. Alles was Sie für diese verantwortungsvolle Tätigkeit wissen müsse erfahren Sie unter: www.lk-starnberg.de oder auf dem beigefügten Flyer als pdf.

Bei Zeit, Interesse und Liebe zu Kindern melden Sie sich bitte bei Frau Hatz,  Tel.: 08151-148 430

Die Bedürfnisse und Ansprüche der Kinder und Eltern sind sehr vielfältig. Aus diesem Grund muss auch in Starnberg eine große Vielfalt an Betreuungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Anna E. Neppel (Bürgermeisterin)

» Flyer Seite 1
»
Flyer Seite 2

Familienpflegewerk des Bayerischen Landesverbandes des katholischen Deutschen Frauenbundes e.V.

am .

Neue Einsatzleiterin der Familienpflegestation Würmtal und Fünfseenland

Kontaktdaten:
Familienpflegewerk des KDFB - Station Wärmtal und Fünfseenland
Einsatzleiterin Eleonora Sawadski-LulayKohlstatt  8
82205 Gilching
Tel.: 08105 / 88 90 54 99Fax : 08105 / 88 90 78 99
email : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
weitere Infos unter : www.familienpflegewerk.de

Seniorentage "Zu Hause daheim"

am .

LSV ist mit dabei

Die Land- und forstwirtchaftlichen Sozialversicherungsträger (LSV) unterstützen die Kampagne des Bayer. Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familien und Frauen

» Info-PDF

Persönliche Beratung vor Ort daheim: Robert Scheitler, Pflegeberater der Land- und forstwirtschaftlichen Pflegekasse Franken und Oberbayern, im Gespräch mit Versicherten.

Mitfahrzentrale

am .

MiFAZ

» Klicken Sie hier...

Seit Oktober 2004 bietet die Gemeinde Andechs ihren Mitbürgern und Mitbürgerinnen eine kostenlose Mitfahrzentrale an. Wer - einmalig oder regelmäßig - Mitfahrer in seinem Auto mitnehmen möchte, aber auch wer Mitfahrgelegenheiten sucht, kann seit mehr als vier Jahren online fündig werden.

Angebote und Gesuche können auf www.mifaz.de/andechs kostenlos eingetragen werden. Anbieter und Nutzer einigen sich selbst über den jeweiligen Fahrtkostenbeitrag. Da die Auslastung der Autos von Berufspendlern meist nur bei 1,1 Personen pro PKW liegt, hilft eine lokale Mitfahrzentrale den Verkehr zu verringern. Aber nicht nur die Umwelt kann dadurch entlastet werden, sondern durch die Aufteilung der Fahrtkosten auch der Geldbeutel der Teilnehmer. Gerade Pendler können durch den Zusammenschluss zu einer dauerhaften Fahrgemeinschaft bis zu 100 EUR im Monat sparen.

Die MiFaZ der Gemeine Andechs bleibt natürlich auch weiterhin für die Bürger erreichbar und absolut kostenfrei.