Aktuelles

Bürgerversammlung am 08. Mai 2017

am .

Für die Bürgerinnen und Bürger aus Erling, Frieding und Machtlfing wird auch im Jahr 2017 eine gemeinsame Bürgerversammlung stattfinden.
Am Montag den 8. Mai 2017, 19:30 Uhr treffen wir uns im Klostergasthof Andechs.
Der Gemeinderat, die Verwaltung und ich freuen sich, Sie an diesem Abend zur Berichterstattung über das Jahr 2016 begrüßen zu dürfen.

Besuch Bio Sonnenhaus am Montag 15.05.2017

am .

Sehr geehrter Bürgerinnen, sehr geehrte Bürger,

sonnenhauswir treffen uns am Montag 15. Mai 2017, 17:00 im Bio Sonnenhaus, Hauptstr.24 82266 Buch / Inning a. Ammersee. Sie haben die Möglichkeit das gesunde Wohnklima, die barrierefreie Ausgestaltung
und die extrem günstigen Nebenkosten des Bio-Sonnenhauses in Buch kennenzulernen. Besonders hervorzuheben ist, dass das Bio-Sonnenhaus Ammersee in Buch den Energiepreis 2010 des Landkreises
Starnberg erhalten hat. Gemeinsam mit Herrn Thomas Allner-Kiehling und seiner Familie freuen wir uns über Ihr Kommen.

Wir bitten Sie bei Teilnahme um eine Rückmeldung bis zum 10.05.2017 bei Frau Denise Rudolph Tel. 08152 932524 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Erste Bürgermeisterin
Anna E. Neppel

Ein neuer Flächennutzungsplan für Andechs

am .

Der Gemeinderat hat beschlossen den Flächennutzungsplan zu überarbeiten.

Die Aufstellung eines Flächennutzungsplans ist eine wichtige kommunale Aufgabe. Er stellt die beabsichtigte städtebauliche Entwicklung für das gesamte Gemeindegebiet dar und beinhaltet einen integrierten Landschaftsplan und einen Umweltbericht. Der Flächennutzungsplan und der integrierte Landschaftsplan haben Bindungswirkung für die Gemeinde und die Behörden, nicht jedoch für den einzelnen Bürger.

Der bestehende Flächennutzungsplan hat bereits zahlreiche Änderungen erfahren und bildet die Entwicklungsziele der Gemeinde Andechs für die Zukunft nur noch unzureichend ab. Auch die Rechtsgrundlagen, wie das Baugesetzbuch, das Landesentwicklungsprogramm Bayern und der Regionalplan haben sich zwischenzeitlich geändert.

Die Ausarbeitung des neuen Flächennutzungsplans hat der Gemeinderat dem Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München übertragen, einem freiwilligen partnerschaftlichen Zusammenschluss von 148 Kommunen in der Region München; mit dem integrierten Landschaftsplan und dem Umweltbericht wurde der Landschaftsarchitekt Christoph Goslich, Dießen a. Ammersee beauftragt.

Beide Büros haben im Sommer und Herbst 2015 eine Bestandsaufnahme vor Ort durchgeführt.

Für die Entwicklung der städtebaulichen Ziele strebt die Gemeinde eine offene und für alle transparente Bürgerbeteiligung an. Dazu hat Ende 2015 eine Informationsveranstaltung für alle interessierten Bürger stattgefunden. Dort haben die Planer die Aufgaben und Grenzen des Flächennutzungsplans, die Ergebnisse der Bestandsaufnahme und den Ablauf des Planungsprozesses vorgestellt.

Anfang 2016 wurden die Bürger zur aktiven Mitarbeit in einer Bürgerwerkstatt eingeladen, in der jeder Vorschläge für die städtebauliche Entwicklung Andechs einbringen und diskutieren konnte. Weitere Veranstaltungen in den einzelnen Ortsteilen folgten im April 2016.

Der Gemeinderat wird über die in der Bürgerbeteiligung vorgebrachten Ideen und Anregungen beraten, bevor er die Ziele des Flächennutzungsplans bestimmt und das formelle Aufstellungsverfahren nach dem Baugesetzbuch (BauGB) einleitet. Der Verfahrensbeginn war ursprünglich für Ende 2016 vorgesehen.

Gleichzeitig ist der Planungsverband in der Gemeinde Andechs für die Bebauungsplanänderung zum Bau eines Kinderhauses und einer Sporthalle, sowie verwertbarer Wohnbebauung beauftragt. Die Erstellung des für diese Planung notwendigen Gesamtkonzepts (mit einigen Vorstellungsrunden im Gemeinderat) hatte in den Sommer- und Herbstmonaten sowie auch aktuell noch Priorität.

Aus diesem Grund verzögert sich das geplante vorgehen und die notwendigen Sitzungen können voraussichtlich erst im Sommer 2017 durchgeführt werden. Das Verfahren wird dann etwa 1 bis 2 Jahre in Anspruch nehmen.

 

Wir werden Sie weiterhin informieren.

Anna E. Neppel

Erste Bürgermeisterin
Gemeinde Andechs

Information zum Spritzmittel GLYHOSAT vom BUND Naturschutz in Bayern e.V.

am .

Kreisgruppe Starnberg, Wartaweil 77, 82211 Herrsching

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

in den letzten Wochen hat sich im Bereich der Spritzmittel eine beängstigende Entwicklung ergeben. Glyphosat, bekannt als Hauptwirkstoff in den meistverkauften Herbiziden weltweit, steht seit vielen Jahren in der Kritik und wird von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in einer Bewertung vom März 2015 (publiziert von der Internationalen Agentur für Krebsforschung, IARC) als wahrscheinlich krebserregend für den Menschen eingestuft.

Eine kurze und allgemeinverständliche Zusammenfassung, die zur Information aller Stellen, die mit glyphosathaltigen Spritzmitteln zu tun haben könnte, finden Sie unter kurzlink.de/Glyphosat-ZF.

Da es ein Verbot von Glyphosat noch nicht gibt, empfehlen wir allen Privatleuten sowie den Bauhof-Mitarbeitern der Gemeinde, Herbizide mit Glyphosat nicht zu verwenden und am besten ganz auf die „chemische Keule“ zu verzichten – da andere Wirkstoffe ja auch ungeahnte Konsequenzen haben können. Alles und jedes zu vergiften, kann nicht der richtige Weg sein.

Gez. Günter Schorn

Kreisvorsitzender